Zitate von Thomas von Aquin (144 zitate)


Thomas von Aquin
Quelle:
Sententia Metaphysicae (Kommentar zur Metaphysik des Aristoteles) II, l. 1, n. 14 (Original lat.: sicut solem etsi non videat oculus nycticoracis, videt tamen eum oculus aquilae.)
Thomas von Aquin
Quelle:
Super epistolam B. Pauli ad Romanos (Kommentar zum Römerbrief), cap. 14, l. 3 (Original lat.: omne quod est contra fidem vel contra conscientiam, peccatum est)
Thomas von Aquin
Quelle:
Quaestio disputata de anima (Untersuchung über die Seele) art. 13, conclusio (Original lat.: in hominibus non solum est memoria, sed reminiscentia.)
Thomas von Aquin
Quelle:
Summa contra Gentiles (Summe gegen die Heiden) III, cap. 21, n. 6 (Original lat.: Unumquodque autem tendens in suam perfectionem, tendit in divinam similitudinem.)
Thomas von Aquin
Thomas von Aquin

Biografie: Thomas von Aquin war Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte. Er gehört zu den bedeutendsten der 35 katholischen Kirchenlehrer und ist als solcher unter verschiedenen Beinamen wie etwa Doctor Angelicus bekannt. Seiner Wirkungsgeschichte in der Philosophie des hohen Mittelalters nach zählt er zu den Hauptvertretern der Scholastik.

Zitat des Tages

Weil ich die kummervolle Falte auf der Geliebten Stirn nicht ertragen kann, darum, also um meinetwillen, küsse ich sie weg.

Top-Autoren