Zitat von Joseph von Eichendorff



Zitat (Bild):



Rechte Jugend wird niemals alt, wer so hell und kühn ins Leben schaut, bleibt auch sein Meister immerdar. Denn das Leben ist ja doch ein wechselndes Morgenrot, die Ahnungen und Geheimnisse werden mit jedem Schritt nur größer und ernster, bis wir endlich vor dem letzten Gipfel die Wälder und Täler hinter uns versinken und vor uns im hellen Sonnenschein das andere sehen, was die Jugend meint. (Joseph von Eichendorff)
Mehr Zitate von Joseph von Eichendorff
Joseph von Eichendorff
Quelle:
Weihnachten. aus: Joseph Freiherrn von Eichendorff‘s sämmtliche Werke. 1. Band. Voigt & Günther, 2. Auflage, Leipzig 1864. Seite 603. Wikisource.

Joseph von Eichendorff
Joseph von Eichendorff

* 10. März 1788

26. November 1857 (69 Jahre alt)

Biografie: Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff war ein bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik. Er zählt mit etwa 5000 Vertonungen zu den meistvertonten deutschsprachigen Lyrikern und ist auch als Prosadichter bis heute gegenwärtig.

Zitat des Tages

Trug ist Grundübel menschlicher Natur.

Top-Autoren