Zitat von Hermann Hesse



Zitat (Bild):



Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur. (Hermann Hesse)
Mehr Zitate von Hermann Hesse

Hermann Hesse
Hermann Hesse

* 2. Juli 1877

9. August 1962 (85 Jahre alt)

Biografie: Hermann Karl Hesse war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Dichter und Maler. Weltweite Bekanntheit erlangte er mit Prosawerken wie Siddhartha oder Der Steppenwolf und mit seinen Gedichten. 1946 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur und 1954 der Orden Pour le mérite für Wissenschaft und Künste verliehen.

Zitat des Tages

Ein jeglicher will fliegen, ehe dann die Flügel gewachsen sind.

Top-Autoren