Zitat von Rabindranath Thakur



Zitat (Bild):



Die Wolke sprach zu mir: Ich vergehe; die Nacht sprach: Ich tauche ein in den feurigen Morgen. Der Schmerz sprach: Ich verharre in tiefem Schweigen als seine Fußspur. – Ich sterbe hinein in die Vollendung, sprach mein Leben zu mir. Die Erde sprach: Mein Licht küßt deine Gedanken jeden Augenblick. – Die Tage vergehen, sprach die Liebe, aber ich warte auf dich. Der Tod sprach: Ich fahre das Boot deines Lebens über das Meer. (Rabindranath Thakur)
Mehr Zitate von Rabindranath Thakur

Rabindranath Thakur
Rabindranath Thakur

* 7. Mai 1861

7. August 1941 (80 Jahre alt)

Biografie: Rabindranath Thakur, ältere Schreibweise Rabindranath Tagore, war ein bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, der 1913 den Nobelpreis für Literatur erhielt und damit der erste asiatische Nobelpreisträger war.

Zitat des Tages

Die Pflicht, ein gutes Beispiel zu geben, beruht in der Hauptsache auf ihrer negativen Seite, auf der sorgsamen Vermeidung des Ärgernisses, d.h. darauf, wodurch unser Handeln voraussichtlich einen nachteiligen Einfluß auf die Sittlichkeit unseres Nächsten ausüben könnte.

Top-Autoren