Zitat von Rainer Maria Rilke



Zitat (Bild):



Mit nichts kann man ein Kunst-Werk so wenig berühren als mit kritischen Worten: Es kommt dabei immer auf mehr oder minder glückliche Mißverständnisse heraus. Die Dinge sind alle nicht so faßbar und sagbar, als man uns meistens glauben machen möchte: Die meisten Ereignisse sind unsagbar. vollziehen sich in einem Raume, den nie ein Wort betreten hat, und unsagbarer als alles sind die Kunst-Werke, geheimnisvolle Existenzen, deren Leben neben dem unseren, das vergeht, dauert. (Rainer Maria Rilke)
Mehr Zitate von Rainer Maria Rilke

Rainer Maria Rilke
Rainer Maria Rilke

* 4. Dezember 1875

29. Dezember 1926 (51 Jahre alt)

Biografie: Rainer Maria Rilke war einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache. Daneben verfasste er Erzählungen, einen Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur sowie zahlreiche Übersetzungen von Literatur und Lyrik unter anderem aus dem Französischen. Sein umfangreicher Briefwechsel bildet einen wichtigen Bestandteil seines literarischen Schaffens.

Zitat des Tages

Wer, wie er muß, nicht leben will, lebt gar nicht!

Top-Autoren