Zitat von Max Stirner



Zitat (Bild):



Ich will an dir nichts anerkennen oder respektieren, weder den Eigentümer noch den Lump, noch auch nur den Menschen, sondern dich verbrauchen. Am Salze finde ich, daß es die Speisen mir schmackhaft macht, darum lasse ich's zergehen; im Fische erkenne ich noch ein Nahrungsmittel, darum verspeise ich ihn, an dir erkenne ich die Gabe, mir das Leben zu erheitern, daher wähle ich dich zum Gefährten. (Max Stirner)
Mehr Zitate von Max Stirner

Max Stirner
Max Stirner

* 25. Oktober 1806

26. Juni 1856 (49 Jahre alt)

Biografie: Max Stirner war ein deutscher Philosoph und Journalist.

Zitat des Tages

Hart, blank, scharf und biegsam, einer edlen Klinge vergleichbar: das ist die Schönheit des Gedankens.

Top-Autoren