Zitat von Gottlieb Konrad Pfeffel



Zitat (Bild):



Du legst die Bibel aus, Agap. Ganz wohl. Nur laß dich nicht bewegen, So meine Fabeln auszulegen, Sonst schneid' ich dir die Ohren ab. (Gottlieb Konrad Pfeffel)
Mehr Zitate von Gottlieb Konrad Pfeffel
Gottlieb Konrad Pfeffel
Quelle:
Epistel an Schlosser. Aus: Poetische Versuche. 3. Theil. 4. Auflage. Tübingen: Cotta, 1803. S. 160. Google Books
Gottlieb Konrad Pfeffel
Quelle:
Die Tabakspfeife. Aus: Fabeln und Poetische Erzählungen. hg. von H. Hauff. 2. Band. Stuttgart und Tübingen: Cotta. 1861. S. 35. Google Books

Gottlieb Konrad Pfeffel
Gottlieb Konrad Pfeffel

* 28. Juni 1736

1. Mai 1809 (72 Jahre alt)

Biografie: Gottlieb Konrad Pfeffel war ein deutscher Schriftsteller, Militärwissenschaftler und Pädagoge aus dem Elsass.

Zitat des Tages

Kleine und unedle Seelen können nicht aufrichtig bewundern. Zu ihrem eigenen großen Mißgeschick vermögen sie nicht große Männer oder große Taten zu erkennen, noch weniger zu verehren.

Top-Autoren