Zitat von Friedrich Theodor Vischer



Zitat (Bild):



Daß wir in der Jugend nicht an den Tod denken, ist gut und recht, ist vernünftig. Aber daraus folgt, daß wir erst recht nicht an ihn denken sollen, wenn er in Sicht kommt. Sonst machen wir uns bange ohne Nutzen und Grund. (Friedrich Theodor Vischer)
Mehr Zitate von Friedrich Theodor Vischer
Friedrich Theodor Vischer
Quelle:
Auch Einer. Eine Reisebekanntschaft. 40. Gesamt-Auflage. Stuttgart und Leipzig: Deutsche Verlags-Anstalt, 1908. S. 505. Google Books-USA*

Friedrich Theodor Vischer
Friedrich Theodor Vischer

* 30. Juni 1807

14. September 1887 (80 Jahre alt)

Biografie: Friedrich Theodor Vischer, Pseudonyme Philipp U. Schartenmayer und Deutobold Symbolizetti Allegoriowitsch Mystifizinsky, war ein deutscher Literaturwissenschaftler und Philosoph im Feld der Ästhetik, Schriftsteller und Politiker. Wegen der unüblichen Schreibweise seines Namens wurde er auch als der „V-Vischer“ zitiert.

Zitat des Tages

Das Kind und das Tier und die Blume Sie wurden in meinem Sein Zum letzten Heiligtume, Allanders ist schwere Pein.

Top-Autoren