Zitate von Johann Christian Günther (11 zitate)


Johann Christian Günther
Quelle:
In das Stammbuch des Herrn Christian Jacobi: Spe et Silentio. In: Sämtliche Werke, Hrsg. von W. Krämer, Bd. 3, Leipzig: Hiersemann, 1934. S. 203, zeno.org
Johann Christian Günther
Quelle:
Den Unwillen eines redlichen und getreuen Vaters suchte durch diese Vorstellung bey dem Abschiede aus seinem Vaterlande zu besänftigen ein gehorsamer Sohn, 1722. In: Gedichte. 6. verb. und geänd. Auflage. Breslau und Leipzig: Meyer, 1764. S. 933. Google Books, s. auch zeno.org
Johann Christian Günther
Quelle:
aus dem 1718 verfassten Gedicht „Auf den zwischen Ihro Röm. Kayserl. Majestät und der Pforte geschlossenen Frieden“ [Preisgedicht auf Prinz Eugen]. Gedichte, sechste verbesserte und geänderte Auflage. Breßlau und Leipzig, Bey Johann Ernst Meyer, 1764. S. 103, s. auch zeno.org
Johann Christian Günther
Johann Christian Günther

* 8. April 1695

Biografie: Johann Christian Günther war ein deutscher Lyriker.

Zitat des Tages

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer [w:Der verschwenderische Jüngling und die Schwalbe]
Äsop

Top-Autoren