Zitate von W. H. Auden (11 zitate)


W. H. Auden
Quelle:
Des Färbers Hand und andere Essays. Deutsch von Fritz Lorch. Gütersloh Sigbert Mohn ohne Jahr (1962?), Prolog. Lesen. S. 23
W. H. Auden
Quelle:
Weihnachtsoratorium. Zitiert in: Adalbert Schmidt. Literaturgeschichte. Wege und Wandlungen moderner Dichtung. Salzburg Stuttgart, Das Bergland-Buch, 1957. S. 397
W. H. Auden
Quelle:
Des Färbers Hand und andere Essays. Deutsch von Fritz Lorch. Gütersloh Sigbert Mohn ohne Jahr (1962?), Prolog. Lesen. S. 17
W. H. Auden
W. H. Auden

* 21. Februar 1907

29. September 1973 (66 Jahre alt)

Biografie: Wystan Hugh Auden war ein englischer und seit 1946 ein amerikanischer Schriftsteller.

Zitat des Tages

Der Mensch ist bestimmt, in der Gesellschaft zu leben. Er soll in der Gesellschaft leben. Er ist kein ganz vollendeter Mensch und widerspricht sich selbst, wenn er isoliert lebt.

Top-Autoren