Zitate von Walter Hasenclever (8 zitate)


Walter Hasenclever
Quelle:
Irrtum und Leidenschaft. Roman. Universitas Verlag 1969. S. 12
Walter Hasenclever
Quelle:
Der Sohn. Ein Drama in fünf Akten. Leipzig K. Wolff 1917. S. 119, zitiert bei August C. Mahr S. 93
Walter Hasenclever
Quelle:
Landru, in: Napoleon greift ein. Ein Abenteuer in sieben Bildern. Gedichte, Dramen, Prosa. Hrsg. Kurt Pinthus. Rowohlt Reinbek 1963. Seite 296
Walter Hasenclever
Walter Hasenclever

* 8. Juli 1890

21. Juni 1940 (49 Jahre alt)

Biografie: Walter Hasenclever war ein expressionistischer deutscher Schriftsteller.

Zitat des Tages

Es gibt keinen reinen Frühling. Man wandelt immer auf dem welken Lauf vergangenen Daseins.

Top-Autoren