Zitat von Max von Schenkendorf



Zitat (Bild):



In die Ferne möcht ich ziehen, Weit von meiner Heimat hier, Wo die Bergesspitzen glühen, Wo die fremden Blumen blühen, Blühte neue Wonne mir. (Max von Schenkendorf)
Mehr Zitate von Max von Schenkendorf
Max von Schenkendorf
Quelle:
Muttersprache. In: Poetischer Nachlaß. Berlin: Eichler, 1832. S. 128. Vers 7f. Google Books
Zitate von anderen Autoren
Ludwig Tieck
Quelle:
Die Brüder / Machmud. Aus: Schriften. 8. Band. Berlin: Reimer. 1828. S. 250. Google Books
Max von Schenkendorf
Max von Schenkendorf

* 11. Dezember 1783

11. Dezember 1817 (34 Jahre alt)

Biografie: Maximilian von Schenkendorf war ein deutscher Schriftsteller.

Zitat des Tages

Das Leben ist des Lebens Lust! Hinein, hinein mit blinden Händen, Du hast noch nie das Ziel gewußt.

Top-Autoren