Zitat von Gottlieb Konrad Pfeffel



Zitat (Bild):



Oheim und Nichte Ich liebe Dich, mein Kind, so liebt kein Mensch auf Erden, Willst du mein Weibchen sein? sprach Oheim Hulferich Zur Nichte Klelia. Die Nichte neigte sich, Ich mag, versetzte sie, nicht meine Tante werden. (Gottlieb Konrad Pfeffel)
Mehr Zitate von Gottlieb Konrad Pfeffel
Gottlieb Konrad Pfeffel
Quelle:
Epistel an Schlosser. Aus: Poetische Versuche. 3. Theil. 4. Auflage. Tübingen: Cotta, 1803. S. 160. Google Books
Gottlieb Konrad Pfeffel
Quelle:
Der freie Mann. Ein Volkslied 1790. In: Poetische Werke, 3. Theil. Hildburghausen und Amsterdam 1841. S. 75 Google Books

Gottlieb Konrad Pfeffel
Gottlieb Konrad Pfeffel

* 28. Juni 1736

1. Mai 1809 (72 Jahre alt)

Biografie: Gottlieb Konrad Pfeffel war ein deutscher Schriftsteller, Militärwissenschaftler und Pädagoge aus dem Elsass.

Zitat des Tages

Die Moden wechseln, da sie selber aus dem Bedürfnis nach Wechsel entstehen.

Top-Autoren