Zitat von Wiglaf Droste


Wiglaf Droste
Quelle:
Schutzumschlag des Sammelbandes: W.D.: Kafkas Affe stampft den Blues. Neue Texte. Berlin 2006: Edition TIAMAT.

Zitat (Bild):



Sitz der Seele ist die Möse 
Ohne Liebe wird sie böse. (Wiglaf Droste)
Mehr Zitate von Wiglaf Droste
Wiglaf Droste
Quelle:
Titel eines Gedichts, veröffentlicht in: Wiglaf Droste & Vincent Klink: Wir schnallen den Gürtel weiter. Reclam Taschenbuch, 2008. zitiert u.a. in: bergische-musenblaetter.de, Zeit Online
Wiglaf Droste
Quelle:
Stuttgarter Nachrichten Nr. 92/2008 vom 19. April 2008, S. 45
Wiglaf Droste
Quelle:
Kommentar in junge Welt vom 20. Dezember 2010, junge Welt: Krieg ja, aber nikotinfrei
Zitate von anderen Autoren
Wiglaf Droste
Wiglaf Droste

* 27. Juni 1961 (61 Jahre alt)

Biografie: Wiglaf Droste ist ein vor allem als Satiriker bekannt gewordener deutscher Autor und Sänger.

Zitat des Tages

Der Aphorismus ist wie die Biene mit Gold beladen und mit einem Stachel versehen.

Top-Autoren