Zitat von Herbert Marcuse



Zitat (Bild):



Diese Gesellschaft ist insofern obszön, als sie einen erstickenden Überfluss an Waren produziert und schamlos zur Schau stellt, während sie draußen ihre Opfer der Lebenschancen beraubt; obszön, weil sie sich und ihre Mülleimer vollstopft, während sie die kärglichen Lebensmittel in den Gebieten ihrer Aggression vergiftet und niederbrennt; obszön in den Worten und dem Lächeln der Politiker und Unterhalter; in ihren Gebeten, ihrer Ignoranz und in der Weisheit ihrer gehüteten Intellektuellen. (Herbert Marcuse)
Mehr Zitate von Herbert Marcuse
Herbert Marcuse
Quelle:
Repressive Toleranz, D-Springe, Klampen-Verlag 2004, S. 140

Herbert Marcuse
Herbert Marcuse

* 19. Juli 1898

29. Juli 1979 (81 Jahre alt)

Biografie: Herbert Marcuse war ein deutsch-US-amerikanischer Philosoph, Politologe und Soziologe.

Zitat des Tages

Es liest / Kein Leser mehr heraus, als er hinein liest. / Dem andern ist dasselbe Buch ein anders. [Fräulein von Scuderi, II, 7 (Cardillac). Aus: Gesammelte Werke, Band 1. Berlin 1870. S. 173. Google Books]

Top-Autoren