Zitat von Friedrich Hölderlin



Zitat (Bild):



Vernunft ist ohne Geistes, ohne Herzensschönheit wie ein Treiber, den der Herr des Hauses über die Knechte gesetzt hat, der weiß, so wenig als die Knechte, was aus all der unendlichen Arbeit werden soll. (Friedrich Hölderlin)
Mehr Zitate von Friedrich Hölderlin
Friedrich Hölderlin
Quelle:
Hyperion, I. Band, Erstes Buch / Hyperion an Bellarmin, J.G. Cotta’scher Verlag, Tübingen 1846, S. 28 books.google

Friedrich Hölderlin
Friedrich Hölderlin

* 20. März 1770

7. Juni 1843 (73 Jahre alt)

Biografie: Johann Christian Friedrich Hölderlin zählt zu den bedeutendsten deutschen Lyrikern. Sein Werk nimmt in der deutschen Literatur um 1800 eine selbstständige Stellung neben Weimarer Klassik und Romantik ein.

Zitat des Tages

Die Kunst, sich jünger zu machen als man ist, besteht darin, seinem tatsächlichen Alter ein paar Jahre hinzuzufügen.

Top-Autoren