Zitat von Heinrich Lersch



Zitat (Bild):



Nicht unsre vernünftigen kühlen Gehirne können dich erkennen. Laß in meinem Herzen deinen Willen entbrennen! Komm in mein Gefühl! (Heinrich Lersch)
Mehr Zitate von Heinrich Lersch
Heinrich Lersch
Quelle:
Soldatenabschied. In: Herz! Aufglühe dein Blut. Gedichte im Kriege. Jena: Eugen Diederichs, 1916, S. 14
Zitate von anderen Autoren
Heinrich Lersch
Heinrich Lersch

* 12. September 1889

18. Juni 1936 (46 Jahre alt)

Biografie: Heinrich Lersch war ein deutscher Arbeiterdichter und Kesselschmied.

Zitat des Tages

Was man gemeinhin in der Welt einen Mann oder eine Frau von Charakter nennt, das sind die beiden abscheulichsten und gefährlichsten Tiere, die sie bewohnen.

Top-Autoren