Zitat von Wilhelm Hertz



Zitat (Bild):



Ein Schall ist des Namens Unsterblichkeit: Was bleibt vom mächtigen Schalle? Still gleiten die Fluten der Ewigkeit, Und vergessen werden wir alle. (Wilhelm Hertz)
Mehr Zitate von Wilhelm Hertz
Zitate von anderen Autoren
Wilhelm Hertz
Wilhelm Hertz

* 24. September 1835

7. Januar 1902 (66 Jahre alt)

Biografie: Wilhelm Ritter von Hertz war ein deutscher Dichter und Germanist. Wilhelm Hertz war insbesondere im 19. Jahrhundert populär und ist aufgrund des weitreichenden Verlusts vieler seiner Werke heute weitgehend in Vergessenheit geraten, jedoch werden zahlreiche der verschollenen Werke derzeit neu aufgelegt, rekonstruiert und wiederentdeckt.

Zitat des Tages

Wer die eigenen Lebensbegebenheiten durchmustert, kann nicht länger leugnen: jedes Übel ist zuletzt Quelle des Guten für uns; das Schicksal ist die unsichtbare Vaterhand Gottes.

Top-Autoren