Zitat von Ehm Welk



Zitat (Bild):



Der Glaube an Geister, Fabelwesen und geheimnisvolle ordnende Kräfte trübt zwar den kindlichen Geist, erweckt Furcht, verwirrt die Erscheinungen des Lebens und verwischt die Ursachen der Ungerechtigkeiten, er belebt aber auch das Gefühl, bereichert die Natur, nährt die Hoffnung und beglänzt viele sonst sehr nüchterne Dinge und Aufgaben. (Ehm Welk)
Mehr Zitate von Ehm Welk
Zitate von anderen Autoren
Ehm Welk
Ehm Welk

* 29. August 1884

19. Dezember 1966 (82 Jahre alt)

Biografie: Ehm Welk, eigentlich: Emil Welk, Pseudonym: Thomas Trimm, war ein deutscher Journalist, Schriftsteller, Volkshochschulgründer und Professor. Bekannt wurde er vor allem durch sein Werk Die Heiden von Kummerow.

Zitat des Tages

Gerechtigkeit gibt jedem das Seine, maßt sich nichts Fremdes an, setzt den eigenen Vorteil zurück, wo es gilt, das Wohl des Ganzen zu wahren.

Top-Autoren